PKF WULF & PARTNER

Wirtschaftsprüfung &
Beratung

Steuern

Steuern

​Kompetente Beratung zur Wegzugsbesteuerung

Sie planen, Ihren Firmensitz vorübergehend oder dauerhaft ins Ausland zu verlegen? Durch die dann anfallende Wegzugsbesteuerung kommen möglicherweise hohe Kosten auf Sie zu. Das deutsche Steuerrecht sieht vor, dass Sie in diesem Fall Ihre stillen Reserven versteuern müssen. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, diese Doppelbesteuerung zu umgehen oder doch wenigstens zu reduzieren. Zu unseren Schwerpunktaufgaben gehört die Beratung zu allen Fragen des Steuerrechts - ob im Inland oder Ausland.

Wie lässt sich die Wegzugsbesteuerung reduzieren?

Als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater kennen wir alle rechtlichen Voraussetzungen, durch die Sie die Belastungen der Wegzugsbesteuerung zumindest abfedern können. Wir beraten Sie, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, um diese steuerliche Last zu vermindern. Dazu erstellen wir Unternehmenspläne, optimieren Ihre Steuerquote und errechnen, welche Steuerzahlungen im Falle eines Wegzugs auf Sie zukommen werden. Zögern Sie deshalb nicht, sich rechtzeitig von uns beraten zu lassen, damit Sie den Neuanfang im Ausland unbelastet in Angriff nehmen können.

Internationale Steuergesetze kennen und anwenden

Auch was die Steuergesetze im Ausland betrifft, sind wir Ihr fachkundiger Ansprechpartner. Wir arbeiten auf internationaler Ebene im PKF Netzwerk mit mehr 2.600 Partnern zusammen. Darunter befinden sich viele kompetente Steuerspezialisten, die sich mit den Steuergesetzen des jeweiligen Landes bestens auskennen. Wir entwickeln in enger Zusammenarbeit mit Ihnen eine Steuerplanung, die Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen kann. Eingeschlossen sind Gewinnrepatriierung, Verlustnutzung, Wegzugsbesteuerung und andere Strategien, die Ihnen helfen, Ihre finanziellen Lasten zu reduzieren. Unsere Lösungen sind ganz auf Ihr Unternehmen und Ihre individuelle Bedürfnisse zugeschnitten. Rufen Sie uns an, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.