PKF WULF & PARTNER

Wirtschaftsprüfung &
Beratung

Corporate Governance

Corporate Governance

Mehr Sicherheit durch ein effektives Compliance-Management

Eine permanent anwachsende Zahl an Regelungen, signifikante Aufdeckungsrisiken und gravierende Sanktionsrisiken sind die hauptsächlichen Gründe dafür, dass Non-Compliance zu einem der größten Risikofaktoren in Unternehmen geworden ist.

Die zunehmend internationale Ausrichtung von Unternehmen, umfangreiche regulatorische Anforderungen im nationalen Bereich sowie steigende Erwartungen industrieller Großkunden sorgen für eine kontinuierlich anwachsende Regelungsdichte und erhöhen das Risiko von Regelverstößen. Gleichzeitig ist das Risiko, dass ein Fehlverhalten aufgedeckt wird, in den letzten Jahren signifikant angestiegen. Gründe hierfür sind unter anderem, dass sich Kronzeugenregelungen und Hinweisgebersysteme als hocheffizient erwiesen haben und sich die Ermittlungsbehörden moderner und effektiver Techniken bedienen.

Die Sanktion von Regelverstößen ist sowohl für Unternehmen als auch für die handelnden Personen mit enormen wirtschaftlichen Risiken verbunden. Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte werden zunehmend in die persönliche Haftung genommen. Grund hierfür ist unter anderem, dass die gesetzlichen Anforderungen im Zusammenhang mit der Einrichtung von Compliance-Systemen strenger ausgelegt werden. 

Unsere Compliance-Spezialisten von PKF beraten Sie bei der Einrichtung und Umsetzung eines funktionierenden Compliance-Management-Systems mit dem Ziel, mehr Rechtssicherheit zu gewährleisten und Unternehmens- und Haftungsrisiken zu minimieren. Mit einem tragfähigen Compliance-Management erzielen Sie außerdem eine höhere Akzeptanz bei Geschäftspartnern und präsentieren sich als fairer Partner im Wettbewerb. Die regelmäßige Analyse des Unternehmensumfeldes in ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Sicht und die entsprechende Ausrichtung tragen schließlich entscheidend zu ihrem nachhaltigen Unternehmenserfolg bei.

Im Einzelnen übernehmen wir für Sie:

  • Beratung beim Aufbau von Compliance-Systemen
  • Umsetzung konkreter Compliance-Maßnahmen wie z. B. Erstellung von Richtlinien oder Durchführung von Schulungen
  • Compliance-Risikoanalyse zur Bestimmung individueller Risiken
  • Kurzanalyse bestehender Compliance-Strukturen, z.B. zur Vorbereitung einer Zertifizierung und/oder
  • Zertifizierung nach IDW-Prüfungsstandard 980.